Entscheide der Bezirksvertretung zum Gewerbegebiet Immendorf und Wohnbebauung Meschenich

Im K├Âlner Stadtanzeiger vom 04.02.2010 wurden die Entscheidungen zum geplanten Gewerbegebiet in Immendorf publiziert. ksta_immendorf100204

Aktiv f├╝r Meschenich war damals bei der B├╝rgeranh├Ârung dabei. Gewerbegebiet in Immendorf

Damals wurde von uns bereits der Vorschlag unterbreitet, wenn die L92n nicht ├╝ber das Land zu realisieren sei, doch eine Kommunalstra├če zu errichten, bei der die Stadt die Planungs-┬á und Realisierungshoheit hat. Dieser Vorschlag wurde anscheinend aufgenommen.

Einschr├Ąnkung der Wohnbebaung in Meschenich

Vor einiger Zeit hatte die Bezirksvertretung in Person von Karl-Heinz Daniel, FDP bei uns angefragt, wie wir zu einer Bebauung  des Krimesplatzes und dessen Verlagerung in unmittelbare Nachbarschaft der Schule stehen würden.

Bez├╝glich des Kirmesplatzes wollten wir keine Wohnbebauung und damit verbundene Verlagerung akzeptieren. Einerseits braucht die Schule die Fl├Ąche als Reserve f├╝r eine evtl. Erweiterung und andererseits entsteht in unmittelbarer N├Ąhe des Kirmesplatzes Wohnbebauung. Mit einer Bebauung w├╝rde der Ort die letzte verbliebene Freifl├Ąche f├╝r andere Nutzungen verlieren. Allerdings pl├Ądierten wir daf├╝r, dass der Platz eine ganzj├Ąhrige Nutzung erfahren soll. Ein Mehrgenerationen(spiel)platz ist eine M├Âglichkeit, die bereits auch schon auf einem unserer Stammtische diskutiert wurde. Mit einer Umfrage in der Bev├Âlkerung wollen wir demn├Ąchst hier insbesondere auf deren W├╝nsche eingehen und dann der BV einen Vorschlag machen.

Hier der Artikel des Stadtanzeigers: ksta_meschenich100204

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 5. Februar 2010 16:07
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktuelles, Bezirksvertretung, Immobilien, Verkehr

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben