W├╝nsch Dir was vom Land

Der n├Ąchste politische Stammtisch findet statt am

Dienstag, 16.03.2010, ab 19:00

Thema: Wie k├Ânnen die Landtagskandidaten zur Verbesserung der Lebensqualit├Ąt in Meschenich beitragen?

Ihr Kommen zugesagt haben:

  • Ingrid Hack MdL, SPD
  • Barbara Moritz, B├╝ndnis 90 Die Gr├╝nen
  • Andrea Verpoorten, CDU
  • Elisabeth Sachse, Die Linke

Herr Riddermann, FDP hat leider noch keine R├╝ckmeldung gegeben.

Alle Meschenicher B├╝rger sind eingeladen, Fragen zu stellen. Bitte reichen Sie uns Ihre Fragen per Mail, Post oder telefonisch ein. Wir stellen die Frage dann in der Veranstaltung. Auch vor Ort haben Sie noch Gelegenheit, uns Fragen einzureichen.

Derzeit liegen uns folgende Themen vor: 

Im gro├čen und ganzen geht es darum, wie┬áuns die Volksvertreter┬áhelfen k├Ânnen, die Lebensqualit├Ąt in Meschenich zu verbessern und wie sie sich die Zukunft von Meschenich vorstellen. Dazu haben sie zu Beginn der Veranstaltung ca. 5 Minuten Zeit, sich und Ihre Ideen hierzu vorzustellen.

Danach wollen wir zu den Einzelfragen ├╝bergehen.

Zum Thema Verkehr:
Wir hatten einige Themen in den B├╝rgerhaushalt der Stadt K├Âln eingebracht.┬á

Die Themen zum Bürgerhaushalt findet man hier: 

┬áInsbesondere der Vorschlag 697┬á┬á┬áund 1406┬á┬áwurden seitens der Verwaltung nicht zu unserer Zufriedenheit beantwortet. Derzeit wird bereits ├╝ber einen vierspurigen Ausbau der OU diskutiert (derzeit 3spurig geplant). Dass die Ortsdurchfahrt wegen der Bundesstra├če nicht f├╝r LKW gesperrt werden darf, ist falsch. In Overath und anderen St├Ądten wurde dies realisiert. Siehe nachfolgende Fotos.

 

Auch Gerichtsurteile hat es bereits dazu gegeben: http://www.bi-ortsumgehung-berge-lietzow.de/pages/hintergrundinformationen/nachtfahrverbot-fuer-lkw-zulaessig.php 

Wie beteiligt sich das Land nach dem Ausbau der OU und Herabstufung zur Landesstra├če am R├╝ckbau der Durchgangsstra├če? Wie kann die Bev├Âlkerungsbeteiligung an den Kosten gering gehalten werden und die Planung trotzdem attraktiv gestaltet werden?┬á

Im ├╝brigen fehlt ein Verkehrskonzept K├Âln-S├╝d im Zusammenhang mit den umliegenden Gemeinden.┬á

Hierzu z├Ąhlt auch die fehlende direkte Schnellbusverbindung nach K├Âln, eine Perspektive f├╝r eine Stadtbahnanbindung f├╝r Meschenich und die problematische Zuganbindung nach K├Âln in H├╝rth-Kalscheuren (2 Z├╝ge/h im Abstand von 10 Minuten und h├Âherer Tarif, da nicht mehr Stadtgebiet K├Âln). Meschenicher sind auch von der drohenden Stra├čenbahnkreuzung am Rheinufer betroffen, da viele diesen Weg mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln in die Stadt nutzen.┬á

Innerhalb des Ortes klagen die Bewohner der Nebenstra├čen ├╝ber den Umgehungsverkehr zur B51 (hierbei werden u.a. geltende┬á Einbahnregelungen und Geschwindigkeitsbeschr├Ąnkungen ignoriert, da die Polizei dies mangels Ressourcen nicht h├Ąufig genug kontrollieren kann). Welche Ma├čnahmen k├Ânnen hier neben vermehrten Kontrollen greifen?

Umwelt
Hier w├╝rden wir gerne die Meinung zu einem Gr├╝ng├╝rtel rund um Meschenich h├Âren, der gleichzeitig auch Schutz gegen Stra├čen- und Bahnl├Ąrm bieten soll. Weiterhin interessiert uns┬ádie┬áVorstellung bezgl. des geplanten Naherholungsbereichs rund um das Auskiesungsgebiet.┬á

Wohnen und Soziales
Zukunft des K├Âlnbergs, Realisierung eines B├╝rgerhauses (Kampshof), Fehlende Bewegungsm├Âglichkeiten auf dem Schulhof,┬á

Kultur
Seit einiger Zeit f├Ąhrt der B├╝cherbus der Stadt K├Âln wieder. Mangels Etat und Lobby wird aber Meschenich trotz fehlendem anderen Kulturangebot und gro├čer Entfernung zur n├Ąchsten Bibliothek sowie schlechter Verkehrsanbindung nicht ber├╝cksichtigt. Wie kann hier das Land unterst├╝tzend eingreifen?

Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 6. Februar 2010 11:44
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktuelles, Aus dem Verein, Immobilien, Integration, Jugend, Naherholung, Soziales, Verkehr

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben